Ladestation für Elektro-Fahrräder in Künzelsau

Ladestation für Elektro-Fahrräder in Künzelsau

v. l. n. r.: Manuel Winkhardt, Bürgermeister Stefan Neumann, Yusuf Akdeniz und Uwe Pimpl

v. l. n. r.: Manuel Winkhardt, Bürgermeister Stefan Neumann, Yusuf Akdeniz und Uwe Pimpl

Künzelsau: Bereits Anfang des Jahres wurde eine E-Ladesäule für Elektroautos eingeweiht. Pünktlich zum Start der neuen Fahrradsaison gibt es in Künzelsau nun auch eine Ladestation für Fahrräder mit Elektroantrieb. Nutzer von E-Bikes können künftig ihr Gefährt an der Ladestation an den Wertwiesen kostenlos aufladen. Die Stadt Künzelsau möchte damit den Weg zur umweltfreundlicheren Fortbewegung begleiten und unterstützen.

Durch einen Pin ist die Box während des Ladevorgangs verschlossen, so dass man sich während der Ladezeit bedenkenlos anderen Aktivitäten widmen kann. So bietet sich eine Erfrischung im Kocherfreibad, das Verweilen in der Altstadt oder ein Durstlöscher im Kocher-Biergarten an. Der Pächter des direkt anliegenden Kocher-Biergartens, Uwe Pimpl, unterstützt die neue Ladesäule übrigens durch die kostenlose Bereitstellung des notwendigen Stroms.

Die feierliche Einweihung der E-Ladestation fand am vergangenen Mittwoch, 3. Juni 2015 an den Wertwiesen statt. Nach einem Grußwort des Bürgermeisters Stefan Neumann erklärte Yusuf Akdeniz von der Firma BELECTRIC die Funktionsweise der Ladestation. Insgesamt stehen den Nutzern drei Ladeboxen zu Verfügung; mit einem einfachen Ladekabel kann der Akku dort ans Stromnetz angeschlossen werden.

Neben klassischen Fahrrädern erfreuen sich E-Bikes immer größerer Beliebtheit. „Auch deshalb möchten wir die Alternative mit Elektroantrieb durch die Errichtung einer Ladestation fördern“, so Bürgermeister Neumann. Geeignet ist die Säule sowohl für Pedelecs als auch für rein elektronisch angetriebene Fahrräder.

Bild: Stadt Künzelsau

Nächster Beitrag:
Vorheriger Beitrag:
Dieser Artikel wurde geschrieben von
Anke Eberle

Mehr Pippi, weniger Annika.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *